8 Headbänga online
15.05.2021 Horisont
18.05.2021 October Tide
21.05.2021 Freedom Call
21.05.2021 Silverstein
22.05.2021 Decembre Noir
22.05.2021 Enforcer
Reviews (10239)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Mr. Gil

Interview:
Reptilian

Live-Bericht:
Haggard

Video:
Stahlmann
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Verdict kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Verdict - Assassin : Nation

Verdict - Assassin : Nation
Stil: Thrash Metal
VÖ: 01. November 2009
Zeit: 43:07
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.verdict.de

buy, mail, print

Verdict können auf eine lange Vergangenheit zurückblicken, denn die Wurzeln der Band reichen bis in das Jahr 1991 zurück. Seinerzeit spielte man eher melodischen Death Metal und hatte mit vielen Line-Up-Wechseln zu kämpfen, was zum einen im Stilwechsel Richtung Thrash resultierte, zum anderen zum ersten Demo im Jahre 2000. Seitdem gab's in schöner Unregelmäßigkeit neue Alben zu hören, wobei Assasin : Nation das dritte im Bunde ist.

Natürlich sind auch Verdict nicht frei von Einflüssen, gerade international erfolgreiche deutsche Thrasher haben hörbar ihre Duftmarke auf Assassin : Nation hinterlassen. Trotzdem ist diese Scheibe etwas anders. Unkonventionelles Songwriting ist hier ein Punkt, der ins Auge sticht. Außerdem zeichnen sich Verdict durch so manches Break aus, wobei diese aber nicht holprig ausgefallen sind, sondern für einen glänzenden Wechsel zwischen melodischem Death und aggressivem Thrash Metal sorgen. Überhaupt sind die Songs sehr abwechslungsreich ausgefallen, Midtempo trifft auf Speedattaken, eingängige Melodie auf komplexe Nackenbrecherriffs. Natürlich darf da eine aggressive Gesangsvariante nicht fehlen und wie Albumtitel sowie Cover schon verraten, haben auch die Texte einiges zu bieten.

Assassin : Nation ist zudem ansprechend produziert, nicht zu glatt, etwas rauer mit räudigem Charme. Acht Songs haben sich darauf verirrt, die kompromisslos alles aus dem Weg räumen, was sich den Jungs in den Weg stellt. Assassin : Nation wird definitiv auch live richtig gut funktionieren und kann deshalb jedem Thrasher bedenkenlos ans Herz gelegt werden.

Lord Obirah

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de