6 Headbänga online
02.12.2020 Wird verlegt - Marduk
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 The Disaster Area
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
Reviews (10198)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Shining

Interview:
Sieges Even

Live-Bericht:
Deep Impact Open Air

Video:
Nuclear Warfare
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Tony Hernando kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Tony Hernando - Actual Events

Tony Hernando - Actual Events
Stil: Instrumental Progressive Metal
VÖ: 20. Februar 2009
Zeit: 47:47
Label: Lion Music
Homepage: www.tonyhernando.com

buy, mail, print

Der Spanier Tony Hernando hat nun bereits vier Scheiben, auf denen er sich instrumental verwirklicht. Das aktuelle Werk Actual Events ist wieder ein Erguss aus dem Bereich des progressiven Metals. Langeweile kommt da schon mal garantiert nicht auf. Eher könnte es passieren, dass man überfordert ist.

Ebenfalls interessant ist die Tatsache, dass auf allen Scheiben Mike Terrana am Schlagzeug saß. Interessant vor allem deswegen, weil mir damit zum ersten Mal richtig auffällt, wie viel der gute Mike so alles macht. Und hier macht er vor allem eine gute Figur. Er ist eine richtig gute Unterstützung für Tony.

Die elf Songs sind alle in einem angenehmen Rahmen gehalten, so dass man sie einzeln sehr gut anhören kann. Die gesamte Scheibe allerdings durchzuhören, fällt mir recht schwer. Dafür ist mir eine Gitarre (und die Gitarre steht doch sehr stark im Vordergrund) dann doch etwas wenig, da stilistisch sehr große Teile im typischen Progressive-Geshredder gehalten ist. Melodien sind top, er spielt wie ein Gott, aber irgendwann ist das doch auch wieder gut. Songs wie "Tomorrows Rain", die sehr ruhig gehalten sind mit Akustikgitarre oder Halbakustik und etwas Keyboard sind zwar eine echte Auflockerung, aber hier wäre es schön, wenn es mehr ruhige Passagen in den anderen Songs gibt. Mehr Erholungen zwischen den ganzen Läufen, Rifffeuern und Schlagzeugattacken.

Für Freunde der Shredderei sicherlich ein Traum und auch für mich in Maßen eine richtig gute Sache. In Massen aber nur schwierig zu verdauen.

Sophos

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Stimpack - Dunkle Wasser
Vorheriges Review: Pestilence - Resurrection Macabre

© www.heavyhardes.de