21 Headbänga online
Suche:
21.07.2024 Ronnie Romero
22.07.2024 Strung Out
22.07.2024 Godsleep
23.07.2024 The Dwarves
23.07.2024 Hellripper
24.07.2024 Normahl
Reviews (10431)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Kalmah

Interview:
Varon

Live-Bericht:
Ensiferum

Video:
Atrocity
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Saga kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Saga - Contact - Live In Munich (2-DVD)

Saga - Contact - Live In Munich (2-DVD)
Stil: Progressive Melodic Rock
VÖ: 27. Februar 2009
Zeit: DVD 1: 136:30, DVD 2: 50:20
Label: Inside Out
Homepage: www.sagaontour.ca

buy, mail, print

Mit dem letzten Studioalbum 10.000 Days war es soweit, der Abschied von Frontmann Michael Sadler war besiegelt. Satte 30 Jahre stand er hinter dem Mikro der kanadischen Rock-Band Saga um sich nun vermehrt seiner Familie zu widmen und hin und wieder bei Projekten und Solowerken mitzuarbeiten. Das sollte heißen, noch einmal auf große Tournee gehen und gebührend Abschied feiern. Sein weltweit letztes Konzert hielt er am 09. Dezember 2007 in Puerto Rico ab, sein letztes Konzert auf deutschem Boden fand nur ein paar Tage zuvor statt. Und zwar am 05. Dezember in der Muffathalle in München. Dieses wurde für die Nachwelt festgehalten und trägt den Titel Contact - Live In Munich. Vielmehr sind es zwei DVDs. Die erste enthält das komplette Konzert, während die zweite DVD viel Bonusmaterial bereithält. Doch eins nach dem anderen.

Die Muffathalle in München war an dem Abend sehr gut gefüllt, was geschätzten 2.000 Personen entspricht. Auch wenn das Publikum über die Gesamtspielzeit nicht so oft zu sehen ist, wurde die Stimmung und Atmosphäre in der Halle dann doch recht gut eingefangen. Dabei war sowohl beim Publikum als auch bei der fünfköpfigen Band eine gewisse Wehmut zu spüren, dass von nun an alles anders sein wird. Der Auftritt wirkt zwar leider etwas hüftsteif, Bewegung auf der Bühne ist definitiv anders, doch das schmälert natürlich nicht die Leistung an den Instrumenten. Zu jeder Sekunde ist zu merken, dass die Band sehr gut aufeinander abgestimmt ist und auch vor Spielfreude strotzt. Gerade live zeigen Saga dass technischer Anspruch und Gefühl sich gegenseitig nicht ausschließen. Mr. Sadler konnte mit seinen sympathischen auf deutsch-englisch vorgetragenen Ansagen sofort punkten. Sehr authentisch und auch mit sehr viel Charme. Um dem Auditorium den Abschied des Frontmannes etwas leichter zu gestalten, wurde etwas mehr als zwei Stunden lang ein sehr guter und repräsentativer Querschnitt aus immerhin elf Studioalben geboten. Dass dabei das Debütalbum ("The Perfectionist" und das unvermeidliche "Humble Stance") ebenso wenig fehlt wie Images At Twilight ("You're Not Alone"), Silent Knight ("Careful When You Sleep", "What's It Gonna Be?") und erst Recht Worlds Apart ("The Interview", "Time's Up", "On The Loose" und "Wind Him Up") sollte wohl klar sein. Die 1980er Jahre wurden zusätzlich noch mit Heads Or Tales ("The Flyer" und "Scratching The Surface") und Wildest Dreams ("We've Been Here Before") bedient, während die 1990er leider nur mit "Don't Be Late" und The Security Of Illusion ("Mind Over Matter" und dem Titeltrack) stattfanden. Aus dem neuen Jahrtausend gab es noch "On The Air" (Network), "That's As Far As I'll Go" und "I'm OK" (beide von Trust) und vom seinerzeit aktuellen Studioalbum "Can't You See Me Now", "Book Of Lies" und "10.000 Days" zu sehen und zu hören. Dazu wurde noch ein Schlagzeugsolo von Aushilfsdrummer Chris Sutherland und ein Keyboardsolo von Jim Gilmour vorgetragen. Beides sehr kurzweilige Auftritte. Mit zunehmender Spieldauer war zu merken, dass dem Frontmann der nahe liegende Abschied schon sehr zu Herzen ging und er auch mit den Worten rang, was vor allen Dingen bei dem von ihm allein mit dem Publikum vorgetragenen "The Security Of Illusion" zum Vorschein kam. Sehr emotional.
Während der Ton auf der DVD recht ordentlich ausfällt, gibt es leichte Minuspunkte für das Bild. Leichte Unschärfen sind ebenso zu erkennen wie hin und wieder etwas grobkörnige Auflösung. Das geht normalerweise schon besser. Allerdings wurde die gesamte Bühnenpräsenz sehr gut eingefangen, keine zu schnellen Kamerafahrten, sondern immer mit dem Blick für das Wesentliche. Das Ganze wird abgerundet von einer guten Lightshow. Das merzt die mäßige Bildqualität zumindest einigermaßen aus. Für die erste DVD gibt es von meiner Seite fünf Punkte.

Auf der zweiten DVD gibt es zunächst als Bonus das so genannte B-Roll, das ist eine ca. zehnminütige Dokumentation bei der Jim Gilmour und Ian Crichton in Interviews über die Anfänge der Band in Toronto berichten während im Splitscreen ein Akustik-Auftritt zu sehen ist. Allerdings wirkt diese Zusammenstellung etwas lieblos und ist somit weder Fisch noch Fleisch. Dazu kommen noch zwei obligatorische Photogalerien, eine von der gesamten Tour und eine vom Auftritt in München. Beide natürlich mit Musik hinterlegt, aber auch hier lässt sich über Sinn und Zweck streiten. Das Beste an der zweiten DVD ist der 35-minütige Auftritt in Mannheim. Zwar gibt es keine anderen Lieder wie auf der ersten DVD zu sehen ("You're Not Alone", "Can't You See Me Now", "The Perfectionist", "Mind Over Matter", "We've Been Here Before" und "On The Loose") doch die Bildqualität ist trotz der unruhigeren Kamerafahrten eine weitaus bessere. Dafür hatte die Band in Mannheim wohl mit leichten Soundproblemen zu kämpfen aber Schwamm drüber. Für die zweite DVD tendiere ich aufgrund des sehr guten Kurzauftritts zu vier Punkten.

Zu einer Abschieds-DVD wären vielleicht noch zusätzliche Features wünschenswert gewesen, wie zum Beispiel ein ausführliches Booklet oder vielleicht auch generell mehr Inhalte auf DVD 2. Das trübt den Gesamteindruck ein klein wenig, aber trotzdem ist die Zusammenstellung für Fans gelungen. Für Leute, die sich ein bisschen mehr mit Saga beschäftigen wollen, ist das auch ein durchaus gelungener Einstieg geworden. Contact - Live In Munich erscheint übrigens nicht nur als normale Doppel-DVD sondern auch als Doppel-CD und als CD/DVD-Boxset.

Setlist:

DVD 1

The Interview
That's As Far As I'll Go
You're Not Alone
I'm OK
Can't You See Me Now
Book Of Lies
The Perfectionist
Drum Solo
The Flyer
Mind Over Matter
The Security Of Illusion
Time's Up
Piano Solo
Scratching The Surface
We've Been Here Before
On The Air
On The Loose
Careful Where You Step
10.000 Days
Wind Him Up
Humble Stance
Don't Be Late
What's It Gonna Be Tonight?

DVD 2 - Bonusmaterial

Saga B-Roll
Underground TV - Live In Mannheim
Photogalerien

Andi

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de