6 Headbänga online
15.05.2021 Horisont
18.05.2021 October Tide
21.05.2021 Freedom Call
21.05.2021 Silverstein
22.05.2021 Decembre Noir
22.05.2021 Enforcer
Reviews (10239)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Mr. Gil

Interview:
Reptilian

Live-Bericht:
Haggard

Video:
Stahlmann
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Vilefuck kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Vilefuck - Intoxicated By Madness (EP)

Vilefuck - Intoxicated By Madness (EP)
Stil: Thrash Metal
VÖ: 2008
Zeit: 15:38
Label: F.D.A. Rekotz
Homepage: -

buy, mail, print

Betrachtet man das Cover zu Intoxicated By Madness weiß man eigentlich schon, wo der Hase lang läuft. Vilefuck sind fies, Vilefuch sind kompromisslos, aber Vilefuck sind vor allem eins: old-school bis zum Abwinken.

Die vier Songs auf diesem Demo orientieren sich nämlich massivst am Thrash Metal der 1980/90er Jahre, vor allem Sodom und Destruction haben hier Pate gestanden. Kompromisse werden wie gesagt keine gemacht, neumodischen Schnickschnack findet man hier nicht. Stattdesssen gibt's grob auf's Maul, ansprechend umgesetzt aber mit etwas dünnem Sound. Passt aber wiederum zum Flair der Songs. Innnovation findet man ebensowenig, man muss eher überlegen, aus welchem Song man dieses oder jenes Riff schon kennt. Aber die Schweden machen irgendwie Spaß und deshalb dürfen sich alle Kuttentrager zukünftig auch den Vilefuck-Patch auf die Jacken tackern. Das handgezeichnete Cover rundet das Paket zudem perfekt ab.

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de