7 Headbänga online
04.03.2021 Art Of Delusion
05.03.2021 Stillbirth
06.03.2021 Die Kassierer
09.03.2021 The Quireboys
13.03.2021 Knorkator
13.03.2021 Mr. Irish Bastard
Reviews (10225)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Angus Dersim

Interview:
Extol

Live-Bericht:
Spring Metal Festival

Video:
Nasty Idols
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Magica kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Magica - Wolves And Witches

Magica - Wolves And Witches
Stil: Symphonic Power Metal
VÖ: 14. November 2008
Zeit: 45:20
Label: AFM Records
Homepage: -

buy, mail, print

Einen Song-Titel "Don't Wanna Kill" zu nennen, beweist schon mal, dass Magica aus Rumänien die letzte Cannibal Corpse-Platte Kill bestimmt nicht mochten. Aber zwischen der Musik der beiden Combos liegen Welten. Letztere bevorzugen ja bekanntermaßen technisch-versierten Death Metal und die Rumänen eher symphonischen Power Metal.
Mit Wolves And Witches sind die sechs Osteuropäer auch wieder am Start und wollen sich in den Ring gegen Nightwish stellen. Ob sie den Kampf gewinnen werden?

Sagen wir es so, die Truppe hätte so viele Chancen, wie Papa Schlumpf gegen Godzilla. Das liegt daran, dass die Produktion einfach sehr dumpf ist und die Gitarren sehr dünn rüberkommen. Zudem ist das Song-Material nicht grad das Neueste und mindestens 30 Bands davor hatten schon die gleichen Riffs und Soli. Die Finnen Nightwish (zu Tarja-Zeiten) schienen hier auf jeden Fall das große Vorbild gewesen zu sein, auch wenn Magica weniger Orchester-Gedöns verwenden und die Songs eher auf Gitarren basieren.

Das Ganze ist zwar nett anzuhören und Fans vom Female-Fronted-Metal sollten hier mal ein Ohr riskieren, aber ich habe einfach zu viele Scheiben von diesem Schlag in meinem CD-Schrank stehen. Vielleicht würden ein paar eigene Ideen ganz gut tun und ein besserer Sound könnte auch viel retten, aber in dieser Form sehe ich keine große Zukunft für die Band!

Basti

2 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de