15 Headbänga online
18.05.2021 October Tide
21.05.2021 Freedom Call
21.05.2021 Silverstein
22.05.2021 Decembre Noir
22.05.2021 Enforcer
24.05.2021 Enslaved
Reviews (10241)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Fastbeat Superchargers

Interview:
Saintsbleed

Live-Bericht:
Obscura

Video:
Dragonforce
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Various Artists kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Various Artists - Metal Party Vol. 2

Kein Cover vorhanden
Stil: -1
VÖ: 17. Oktober 2008
Zeit: 72:35
Label: Eigenproduktion

buy, mail, print

Metalparty ist nicht die größte Sause südlich der Alpen, sondern vielmehr ein Zweckverband zur friedlichen Nutzung der regenerativen metallischen Energien. Genauer gesagt betreiben die Kollegen das gleichnamige Portal Metalparty.it, wo junge neue frische italienische Bands ihre Künste präsentieren können.

Weiterhin organisieren die Macher regelmäßig kleinere Nachwuchs-Festivals und auch größere Events, bei denen dann schon mal illustre Vertreter wie Napalm Death oder The Haunted mit von der Partie sind. Und last but not least gibt es regelmäßig einen Sampler mit hoffnungsfrohen Newcomern, der dann das Sprungbrett zur großen weiten Welt bieten soll.

Auf der aktuellen Ausgabe findet sich denn auch wieder ein buntes Kaleidoskop flotter Melodien, die das gesamte Spektrum des metallischen Universums abdecken: da gibt es den aus Celentano-Country allseits bekannten Power Metal ("Curse Of Mind" von Rising Kingdom), Beiträge aus dem Bombast-Lager ("Winter's Sorrow"), aber auch durchaus auch überraschende Einsprengsel wie z.B. die furiose Metalcore-Nummer "Unreal/Reality" von OutCry, die zwar verdammt nah an Killswitch Engage schippert, das aber wirklich fein macht. Auch die Pandas kommen auf ihre Kosten: mit "Inverted Re-Logic" (ah ja) von Delirium X Tremens (soso) gibt es astrein schwarzmetallisch was auf die Mütze.

Die Qualität hat gutes Demo-Format, die Akteure sind jeweils durchaus kompetent, das Konzept lobenswert. Der Untergrund lebt.

Holgi

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: The Creepshow - Run For Your Life
Vorheriges Review: DDP - Alexithymie

© www.heavyhardes.de