6 Headbänga online
22.10.2020 Versus Goliath
24.10.2020 Arroganz
27.10.2020 Thundermother
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
04.11.2020 Velvet Viper
Reviews (10184)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Amorticure

Interview:
Widow

Live-Bericht:
Commander

Video:
Meshuggah
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Power Quest kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Power Quest - Master Of Illusion

Power Quest - Master Of Illusion
Stil: Power Metal
VÖ: 28. April 2008
Zeit: 49:55
Label: Napalm Records
Homepage: www.power-quest.co.uk

buy, mail, print

Ich habe schon seeehr lange kein Hammerfall (nur die ersten beiden Alben) mehr gehört. Nun kommt hier Power Quest vorbei und bietet mir an, dass ich doch stattdessen mir ihre Musik anhören soll. Der Unterschied sei da nicht so groß und ich gebe ihnen Recht. Power Quest lassen sich ganz leicht einordnen, denn die Songs, der Gesang, Gitarre, Keyboard: da passt einfach alles auf den Urtyp dieses Genre des Hammerfall Metal. Daher passt der Titel des Albums Master Of Illusion auch sehr gut zu der Band und zur Musik.

Der Opener "Cemetary Gates" ist sehr gefällig. Einwandfreie Strophe, ebenso der Refrain. So gefällt mir das. Es ist vielen wohl zu glatt, zu exakt das, was man erwartet, zu wenig Überraschung. Aber es ist dafür wenigstens sehr gut und das muss man auch erst einmal so hinbekommen. Hervorheben möchte ich an dieser Stelle die Stimme in der Band, den Italiener Alessio Garavello, der richtig gut diese Art von Musik beherrscht und daher enorm zur Stimmung beitragen kann. Die restliche Musik wirkt doch arg auf Bekanntes getrimmt, so dass hier ein Austausch vermutlich kaum auffallen würde. Als zweiten Song, bei dem das Konzept stimmt, möchte ich noch "Civilised?" hervorheben, der als Mid-Tempo-Nummer einerseits recht entspannend wirkt, aber gerade durch ein relativ interessantes Songwriting aus den sonstigen Stücken hervorragt.

Melodic Metal mit ein wenig Speed und ohne großen Anspruch wird geboten und wem das gefällt, kann hier recht bedenkenlos zugreifen. Es ist nichts Besonderes, aber guter Durchschnitt.

Anspieltipps: Cemetary Gates, Civilised?

Sophos

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de