10 Headbänga online
Suche:
04.03.2024 Eternal Champion
05.03.2024 Dirty Honey
06.03.2024 Madball
07.03.2024 Therion
09.03.2024 Dymytry
09.03.2024 Amaranthe
Reviews (10410)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Right To The Void

Interview:
Grimfist

Live-Bericht:
Ensiferum

Video:
Medeia
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Headhunter kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Headhunter - Parasite Of Society

Headhunter - Parasite Of Society
Stil: Thrash Metal
VÖ: 23. Mai 2008
Zeit: 50:10
Label: AFM Records
Homepage: -

buy, mail, print

In meinen Augen ist dies DIE Reunion des Jahres! Natürlich rede ich hier von Schmiers zweiter, melodischerer Spielwiese Headhunter. Das süddeutsche Trio hat bisher einen beeindruckenden Backkatalog, der seinesgleichen sucht und an Qualität schwer zu toppen sein wird. Doch die Jungs planen genau dies mit dem vierten Streich Parasite Of Society zu erreichen.

Das Material ist eine gewohnte Mischung aus traditionellem Heavy Metal und einem Hauch von Thrash, ohne jedoch an Schmiers Hauptband zu erinnern. Klar sein Organ ist markant und selbst ein Tauber hört diese Stimme unter tausenden heraus. Beeindruckend auf der Scheibe ist auch die Hitdichte, denn jeder Song zündet auch Anhieb und Nummern wie der Titeltrack oder "Silverskull" sind echte Metal-Hymnen. Vor allem bei solchen Sachen sind die Hard Rock-Wurzeln der Burschen deutlich heraus hörbar und man geht erfrischend altmodisch an diese Sache ran. Mit Skid Rows "18 And Life" und Judas Priests "Rapid Fire" sind zwei exzellente Cover-Songs am Start, die auch kompetent umgesetzt werden. Allerdings wage ich zu bezweifeln, ob Sebastian Bach oder Rob Halford ihre Songs auf Anhieb erkannt hätten, denn Schmier und Co. transportieren die Nummern in das zwanzigste Jahrhundert und verleihen ihnen Härte und den Headhunter-Charme.
Auch die Produktion ist mehr als gelungen und verleiht dem Sound richtig dicke Eier.

Nun steht eigentlich nur noch eine ausgiebige Comeback-Tour an und ich wäre rundum zufrieden. Wer jetzt hungrig auf das Material ist, sollte unbedingt den Auftritt in Wacken verfolgen, denn die Songs sind live bestimmt auch eine Granate. Schmier und seine Recken haben alles richtig gemacht und mit Parasite Of Society das bisher beste Headhunter-Album abgeliefert.

Anspieltipps: Parasite Of Society, Silverskull, Remission, 18 And Life, Read My Lips und Rapid Fire

Basti

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Frozen Rain - Frozen Rain
Vorheriges Review: C-T Prevail - Mean Season

© www.heavyhardes.de