9 Headbänga online
06.12.2021 Finntroll
06.12.2021 The Rumjacks
06.12.2021 Thy Art Is Murder
07.12.2021 The Brew
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
Reviews (10285)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Gojira

Interview:
Anneke Van Giersbergen

Live-Bericht:
Kreator

Video:
Helloween
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Steel Death kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Steel Death - Casket Violence... Beaten Back To Death!

Steel Death - Casket Violence... Beaten Back To Death!
Stil: Thrash Metal
VÖ: Januar 2008
Zeit: 37:50
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.steel-death.de

buy, mail, print

Steal Death versuchen auf Casket Violence einen Spagat zwischen Tradition und Moderne, altes Bay Area-Feeling trifft dabei auf alte bis mittelalte Machine Head, moderner Groove auf ruppiges old-school-Geschrote, Melodie auf Härte. Die Musik ist sehr Thrash-lastig, gut produziert, fährt fast sofort in die Nackenmuskulatur, variiert von langsam bis schnell und kommt mit einigen Melodien daher, die teilweise sogar Ohrwurmcharakter haben. Gesanglich erinnern Steel Death an eine Mischung aus Robb Flynn und Phil Anselmo und wissen auch hier geschickt verschiedene Stile von fiesen Growls hin zu aggressiven Shouts einzusetzen. Steel Death sind durchweg Metal, von Core kann keine Rede sein, wenn, dann höchstens in Ansätzen. Zwar ist hier noch nicht alles Gold was glänzt, trotzdem sollte Casket Violence für Thrasher sowohl neuer als auch alter Schule ein gefundenes Fressen sein.

Lord Obirah

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de