11 Headbänga online
15.05.2021 Horisont
18.05.2021 October Tide
21.05.2021 Freedom Call
21.05.2021 Silverstein
22.05.2021 Decembre Noir
22.05.2021 Enforcer
Reviews (10239)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Mr. Gil

Interview:
Reptilian

Live-Bericht:
Haggard

Video:
Stahlmann
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Various Artists kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Various Artists - Rock The Bones Vol. 5

Various Artists - Rock The Bones Vol. 5
Stil: -1
VÖ: 06. Juli 2007
Zeit: 74:47
Label: Frontiers Records

buy, mail, print

Früher gab es mal die lustige Werbesendung Schaufenster am Donnerstag, und in diese Richtung geht die Reihe Rock The Bones: auf diesen Samplern präsentiert das rührige Label Frontiers seine größten Errungenschaften, garniert mit ein paar Vorabschmankerln aus künftigen Releases. Vernünftig gepreist, ergibt das dann jeweils ein durchaus ansprechendes Package, wie auch in diesem Falle. Man muss schon anerkennen, welch illustre Kollegen sich die Frontiers-Leute mittlerweile geangelt haben.
So etwa gibt's dieses Mal Premieren von Primal Fear ("Everytime It Rains" vom nächsten Album New Religion - eine sehr schöne, atmosphärische Nummer mit Simone Simons von Epica), Great White ("Back To The Rhythm" vom gleichnamigen Longplayer - schweinegrooviger Rocker!), Jorn Lande ("We Brought The Angels Down" vom demnächst erhältlichen Live In The USA), Circus Maximus ("Wither", belanglose HIM-Kopie) und David Readman ("Without You", feine Ballade vom selbstbetitelten Album).
Daneben kann man eine Auswahl des derzeitigen Frontiers-Outputs bestaunen, die auch an dieser Stelle schon fast ausnahmslos behandelt wurden. So etwa gibt's gekonnt ausgewählt Stücke von Allen/Lande, Pink Cream 69, Night Ranger, Joe Lynn Turner, Pride Of Lions, Robin Beck, Los Angeles, Marco Mendoza und Stan Bush.

Klar ist das Ganze in erster Linie eine Werbeaktion für das Label, aber, hallo: wenn die Kompilation so umfassend und auch hochwertig ist, bietet das einen guten Einstieg für alle, die sich mal einen Überblick über das aktuelle Schaffen durchaus namhafter Kombos machen wollen.

Holgi

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Darkness Ablaze - Darkness Ablaze
Vorheriges Review: Gorefest - Rise To Ruin

© www.heavyhardes.de