8 Headbänga online
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 The Disaster Area
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
07.12.2020 Rhapsody Of Fire
Reviews (10198)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Mad Max

Interview:
Ingrowing

Live-Bericht:
Wacken Open Air

Video:
Plector
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Axxis kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Axxis - Best Of Ballads & Acoustic Specials

Axxis - Best Of Ballads & Acoustic Specials
Stil: Heavy Rock
VÖ: 24. November 2006
Zeit: CD1: 69:20 min / CD2: 39:17 min
Label: EMI Music
Homepage: www.axxis.de

buy, mail, print

Ist eine Band viele Jahre im Geschäft, gesellt sich zur umfangreichen Diskographie im Laufe der Zeit auch das ein oder andere Best-Of-Album. Meistens lässt der langjährige Fan diese Scheiben links liegen, hat er doch das entsprechende Material schon längst im Schrank stehen. Aber hin und wieder erweisen sich Best-Of Platten auch als wahre Schatzgruben, die eine Bereicherung für jede CD-Sammlung darstellen. Das hier ist so ein Fall. Was Axxis unter dem Titel Best Of Ballads & Acoustic Specials veröffentlichen ist eine außergewöhnliche Sammlung von Live- und Akustiknummern sowie balladesken Raritäten, die nicht nur langjährige Fans verzückt mit der Zunge schnalzen lässt.

Insgesamt 26 Titel (zehn davon bisher unveröffentlicht) auf zwei CDs bieten einen guten Querschnitt durch das bisherige Schaffen der Ruhrpottler. Wie der Titel schon verrät, liegt das Hauptaugenmerk dabei auf den eher ruhigen Tönen. So befinden sich auf CD eins neben Studioversionen bekannter Hits wie "Stay Don't Leave Me", "Touch The Rainbow" oder "Sarajevo" Remixe von "Only God Knows" und "Brandnew World" sowie Demofassungen von z.B. "Fire And Ice". Für Fans ungleich interessanter dürfte der zweite Silberling sein, der ausschließlich Akustikversionen beinhaltet, von denen einige bis dato lediglich auf einer exklusiven Japan EP erhältlich waren und die daher für besondere Freude sorgen dürften. Den Abschluss bilden die Videos zu "Touch The Rainbow" und "Idolater".

Bleibt unterm Strich eine Best-Of-CD, die aus dem Wust ähnlicher Veröffentlichungen herausragt und auch dem langjährigen Fan einen Kaufanreiz bietet. Eine wahrlich runde Sache...

JR

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de