6 Headbänga online
05.08.2021 Vader
06.08.2021 Dead Kennedys
06.08.2021 München scheppert schwarz 7
06.08.2021 Talco
07.08.2021 Fury In The Slaughterhouse
07.08.2021 Tenside
Reviews (10259)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Children Of Bodom kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Children Of Bodom - Hate Crew Deathroll

Children Of Bodom - Hate Crew Deathroll
Stil: Melodic Death Metal
VÖ: 17. März 2003
Zeit: 39:56
Label: Spinefarm Records
Homepage: www.cobhc.com

buy, mail, print

Was soll ich groß reden? Dieses Album ist der Oberhammer! Und genau das ist die Überraschung, denn ich hätte nach den für mich eher glatten einseitigen "Follow the Reaper" und "Hatebreeder" nicht so einen variablen und abwechslungsreichen Haßbatzen erwartet! Was aber nicht heißt, daß die Fans der älteren Alben nicht auf ihre Kosten kommen. Es gibt immer noch genug Ohrwurmsongs, wo ein Riff das nächste und natürlich das Keyboard jagdt. Aber COB sind irgendwie erwachsener und noch aggressiver geworden.

Lange Rede kurzer Sinn, zieht euch die Hämmer "Chokehold", "Triple Corps Hammerblow" und "You're Better Off Dead" (richtig geiler Ohhoooooohohhhhh-Refrain ;-) rein und klappt dannach eure Kiefer wieder in waagerechte Position. COF machen auf diesem Album keine Gefangen und präsentieren aber gleichzeitig bei all der Wut mit "Angels don't Kill" noch ihre zweite Halbballade. Einfach nur genial.....

Wenn man sich mal kurz überlegt, daß die Truppe einen Altersdurchschnitt von knapp 24 hat und sie mit dieser Scheibe (Nummer Vier!!!) ihre Meisterprüfung ablegt, kann man nur den Hut ziehen.
Tja, bei einen Blick auf das Albumcover hätte man ja wissen müssen, was einen erwartet. Denn das erste Mal erwacht der Reaper aus seiner Totenstarre und ist in "Aktion" zu sehen. Und genau das trifft auch auf das Album zu.... hier bewegt sich was und zwar gewaltig!

Thorsten

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de