1 Headbänga online
20.08.2020 Montreal
27.08.2020 Triddana
03.09.2020 Sündenklang
04.09.2020 Tenside
06.09.2020 Impericon 2020
07.09.2020 Semblant
Reviews (10131)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Keitzer

Interview:
Mystic Prophecy

Live-Bericht:
Delain

Video:
Sinner
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Ensiferum kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Ensiferum - 10th Anniversary Live (DVD)

Ensiferum - 10th Anniversary Live (DVD)
Stil: Viking Metal
VÖ: 07. Juli 2006
Zeit: DVD ca. 105 Min.
Label: Spinefarm Records
Homepage: www.ensiferum.com

buy, mail, print

Wenn bei einer Band ein Jubiläum ansteht, wurde früher meistens mit Best Of oder Live Alben um sich geschmissen. Heutzutage bekommt man Dank der Erfindung der DVD nicht nur (unnütz) was auf die Ohren, sondern kann das Geburttagsgeschenk meistens gleich noch im heimischen TV bestaunen und sich neben (meistens) einer Liveshow zusätzlich noch allerlei Albernheiten (Tour-/Studioberichte, Videos oder Fanmitschnitte) zu Gemüte führen.

Und so bekommen wir zum zehnjährigen Jubiläum von Ensiferum überraschenderweise ebenfalls eine DVD angeboten, auf der sich die Albernheiten aber leider bis auf einen einzigen Bonussong (Finntroll spielen dem Nachwuchs ein Geburtstagsständchen) in Grenzen halten. Man muss sich hier mit einer Liveshow begnügen, die am 31.12.2005 in Helsinki mitgeschnitten wurde. Aber die hat es dafür in sich, denn die über eineinhalb Stunden lange Setlist enthält eigentlich alle Songs (von beiden Alben und der EP), welche die Band je veröffentlich hat. Und so finden sich aktuelle Songs wie "Dragonheads" oder "Iron" genauso hier wieder wie auch ältere Hits wie "Battle Song" und "Hero In A Dream". Für die Fans der Band also ein Fest, da die sehr eingespielte Bands mit so klasse Material einfach eine Augenweide ist. Wenn man dann bei dem Amorphis Tribute "Into Hiding" noch den Original Sänger Ville Tuomi (ex-Amorphis) auf die Bühne holt und das "Finnish Medley" und den Song "Tears" mit Sängerin Kaisa Saari (wie auf CD) vorträgt, bleibt einem einfach nichts mehr zu meckern - bis auf die Tatsache, dass das sehr junge Publikum manchmal etwas träge ist und dadurch die Stimmung schon etwas flau ins heimische Wohnzimmer wabert. Aber das kann man mit dem ein oder anderen Gläschen Met locker verzeihen.
Gute DVD einer aufstrebenden Band, wo aber aufgrund der fehlenden Specials noch Luft nach oben bleibt!

Thorsten

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Oomph! - Die Schlinge
Vorheriges Review: Battalion - Winter Campaign

© www.heavyhardes.de