10 Headbänga online
05.08.2021 Vader
06.08.2021 Dead Kennedys
06.08.2021 München scheppert schwarz 7
06.08.2021 Talco
07.08.2021 Fury In The Slaughterhouse
07.08.2021 Tenside
Reviews (10260)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Helloween

Interview:
Destinity

Live-Bericht:
Cliteater

Video:
Black Label Society
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Vertigo kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Vertigo - II - Two

Vertigo - II - Two
Stil: Melodic Rock
VÖ: 09. Juni 2006
Zeit: 39:39
Label: Frontiers Records
Homepage: -

buy, mail, print

Schwindel(anfall), der zweite. Nachdem der ehemalige Toto Frontmann Joseph Williams (auf The Seventh One und Fahrenheit nachzuhören) schon vor drei Jahren das erste Album unter den Fittichen von Frontiers Boss Serafino Perugino veröffentlichte, folgt nun der nächste Streich.

Schon beim Opener "In The Blink Of An Eye" wird man in die guten alten Zeiten zurückversetzt als Toto, Foreigner, Survivor, Styx und Asia ihre Hoch-Zeit hatten. Sehr schöner Melodic Rock Song, der zwar typischerweise recht glatt und poliert klingt, aber sofort ins Ohr geht. "All For You" schlägt in dieselbe Kerbe bevor es mit "Hold Me" (mit Jason Scheff von Chicago an den Background Vocals) etwas grooviger aber nicht minder eingängig wird. Natürlich muss auch eine Ballade mit an Bord sein, hier hört sie auf den Namen "Save It All For Me", schafft es aber trotzdem nicht den Kitsch ganz zu retten. Schwamm drüber, dafür sind mit "Part Of Me", "I Wanna Live Forever" und "Picking Up The Pieces" noch drei schöne rockige Lieder auf dem Album vorhanden. Eingespielt wurde II - Two übrigens von Alex Masi (Guitars), Fabrizio V. Zee Grossi (Bass, Keyboards; hat das Album auch produziert) und Virgil Donati (Drums; u.a. Soul Sirkus).

Mal abgesehen davon, dass der Sound natürlich typisch nach den 80ern klingt und drei von zehn Liedern mittelmäßig bis knapp gut sind, stört am meisten, dass das Album nicht mal auf 40 Minuten Spielzeit kommt, gerade in der heutigen Zeit etwas ärgerlich und wenn ich schon grad dabei bin: wer zum Geier hat denn dieses Cover verbrochen?!? Okay, Augen zu und Musik beurteilen: vier knappe Punkte macht das insgesamt. AOR und Melodic Rock Fans (gerade die aus dem Toto Lager) können den zweiten Schwindelanfall voll und ganz antesten.

Andi

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de