11 Headbänga online
18.05.2021 October Tide
21.05.2021 Freedom Call
21.05.2021 Silverstein
22.05.2021 Decembre Noir
22.05.2021 Enforcer
24.05.2021 Enslaved
Reviews (10241)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Fastbeat Superchargers

Interview:
Saintsbleed

Live-Bericht:
Obscura

Video:
Dragonforce
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Various Artists kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Various Artists - Black Lotus DVD Sampler (DVD)

Various Artists - Black Lotus DVD Sampler (DVD)
Stil: -1
VÖ: 2006
Zeit: DVD ca. 70 min
Label: Black Lotus Records

buy, mail, print

Mit dem uns vorliegenden DVD Sampler, der offensichtlich nicht für den freien Verkauf bestimmt ist, legen uns Black Lotus Records einen kleinen Querschnitt der dort unter Vertrag stehenden Bands ab. Am bekanntesten dürfte wohl die ehemalige Trail Of Tears Sängerin Michaelsen mit ihrem Soloprojekt Angel sein, der Rest ist mehr oder weniger bekannt, je nachdem wie man's sieht. Die attraktive Sängerin ist auf dem Sampler mit gleich zwei Videos vertreten.
Man hat sich aber bemüht, nicht nur Musikvideos, sondern auch Liveauftritte auf den Silberling zu bannen, was die Sache merklich auflockert. Hier wären z.B. die deutschen Deathmetaller von Luna Field hervorzuheben, die ihren Liveauftritt exzentrisch mit Bildrauschen und passender Kostümierung in Szene setzen. Absolute Steel wiederum liefern ein Video ab, da einen gestellten Auftritt zeigt, was zwar irritierend, aber doch recht witzig wirkt.
Bei Naer Mataron gibt's Nieten, Spikes, Patronengurte, Corpse Paint und bösen, leicht melodisch angehauchten Black Metal zu sehen - wie aufregend *g*.
Danach setzen Nightfall mit einem recht ungewöhnlichen Clip den Bandreigen fort - offensichtlich versuchte man sich hier an der Kameraoptik einiger Horrorfilme zu orientieren.
Airged Lamh gehen musikalisch eher in die Richtung des leicht thrashigen True Metal; vor durchgehend blauem Bühnenaufbau der mit reichlich Ketten und keltischen Kreuzen behangen wurde, liefern die Jungs ein recht beachtliches Video ab. Thanatos und Battleroar zeigen hingegen eher Beiträge in Bootleg Qualität, die aufgrund des schlechten Bilds und des noch sehr viel schlechteren Sounds kein wirkliches Vergnügen darstellen.
Inactive Messiah machen das schon wesentlich besser, das Video zeigt reichlich boshaften Humor in düsterem Horrorfilm Look. Olethrio Rigma hingegen thematisieren den Irakkrieg in ihrem Video, Dark Nova beschränken sich auf ein konventionelles Video mit Bildern aus Liveauftritten und Studioaufnahmen.

Alles in allem ein netter Sampler, den ich als Vollprodukt jedoch nicht kaufen würde. Dafür ist die Bildqualität teilweise einfach zu katastrophal, der Sound ist stellenweise verschwommen und undeutlich. Da es sich aber offensichtlich um ein reines Promotionsprodukt handelt, soll uns das nicht weiter stören.

Robert

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de