12 Headbänga online
20.08.2020 Montreal
27.08.2020 Triddana
03.09.2020 Sündenklang
04.09.2020 Tenside
06.09.2020 Impericon 2020
07.09.2020 Semblant
Reviews (10129)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Soul Demise

Interview:
Primal Fear

Live-Bericht:
Ensiferum

Video:
Arch Enemy
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Ewigkeit kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Ewigkeit - Conspiritus

Ewigkeit - Conspiritus
Stil: Progressive Industrial Metal
VÖ: 29. August 2005
Zeit: 45:50
Label: Earache
Homepage: -

buy, mail, print

Seit den späten Neunzigern lebt der Brite James Fogarty unter dem Titel Ewigkeit seine musikalischen Phantasien aus. Diese führten von den Black bzw. Death Metal Klängen der Anfangstage hin zu den Gothic-Rock-Progressiv Kompositionen, die auf dem neuesten Silberling Conspiritus enthalten sind.

Was sich vom textlichen Konzept her noch recht interessant liest, sorgt aber spätestens bei der musikalischen Umsetzung für eine herbe Ernüchterung, denn bei der Darstellung einer durch Militär, Medien, Konzerne und totalitären Regierungen kontrollierten Welt (Orwell und Huxley lassen grüßen) fehlt es an allen Ecken und Enden. Das beginnt bei dem sehr monotonen und melancholischen Gesang (das Wort Gejaule trifft es an der einen oder anderen Stelle um Längen besser), geht über die Pseudo-Klaustrophobischen Samples zwischen den einzelnen Liedern im Speziellen bis hin zu ebenso steril wie eintönig und uninspiriert herunter gespielten/komponierten Songs im Allgemeinen. Vor allem die alles dominierenden Keys und Samples stellen mir die Nackenhaare senkrecht, da sie, anstatt das Konzept zu unterstützen, mit den ewig gleichen Harmonien die Atmosphäre zerstören. Ganz zu schweigen, dass sie die Gitarren einfach zu weit in den Hintergrund drängen. Dass die Song auch noch alle gleich gestrickt und damit mehr als vorhersehbar sind, gibt dem Ganzen dann den Rest. Langeweile pur!

JR

1 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de