10 Headbänga online
21.02.2020 Testament
29.02.2020 Growl Bowl Festival
19.03.2020 Lordi
26.03.2020 Dark Fortress
29.03.2020 Rose Tattoo
02.04.2020 Knorkator
Reviews (10095)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Hatebreed

Interview:
Osh

Live-Bericht:
Bruce Springsteen

Video:
Tiamat
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Amon Amarth kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Amon Amarth - Versus The World

Amon Amarth - Versus The World
Stil: Melodic Viking Death Metal
VÖ: 18. November 2002
Zeit: 47:51
Label: Metal Blade
Homepage: www.amonamarth.com
MySpace: www.myspace.com/amonamarth

buy, mail, print

Über die Jahre hinweg haben sich Amon Amarth kontinuierlich verbessert, sowohl songwriterisch als auch handwerklich. Fröhnte man auf der ersten MCD Sorrow Throughout The Nine Worlds noch einer Mischung aus melodischem Black und Death Metal, eliminierte man auf The Avenger den Black Metal zugunsten von noch mehr Melodien, um dann auf The Crusher den Härtegrad wieder nach oben zu schrauben. Mit jedem Album setzten die Schweden Maßstäbe und die Messlatte höher. Da war dann schon mal die Frage erlaubt, ob ihre bisherigen Werke überhaupt noch zu toppen seien. Anno 2002 nehmen die Jungs dieses Unterfangen in Angriff und ich muss sagen, wow!!! Versus The World ist mehr als nur ein würdiger Nachfolger zu The Crusher, es ist die Krönung ihres bisherigen Schaffens.

Melodisch und eingängig, aber dennoch aggressiv und kraftvoll, so präsentieren sich Amon Amarth heute. Pumpende Drums und treibende Double-Bass-Attacken pushen die Songs nach vorne, getragen von der melodiösen Gitarrenarbeit des Duos Mikkonen/Söderberg und veredelt durch den genialen Gesang von Johan Hegg. Die Platte ist durchweg auf höchstem Niveau und jeder Song entpuppt sich als Ohrwurm, ein Lied hervorzuheben wäre ein Verbrechen an diesem genialen Stück Musik. Auch der Sound passt hervorragend, hat man doch dem Tägtgren'schen Abyss-Studio (das eh kaum mehr Bands produziert) den Rücken gekehrt und sich in Malmö im Berno Studio verschanzt, um diese geile Scheibe einzuzimmern.

Value For Money biete zudem die Erstauflage, die als schmucker Digipack mit Bonus-CD erscheint. Auf dem zweiten Rundling ist die deutsche Version von "Victorious March", die MCD Sorrow Throughout The Nine Worlds, sowie die beiden Demos Thor Arise und Arrival Of The Fimbul Winter enthalten.

Lord Obirah

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Amorphis - Far From The Sun
Vorheriges Review: WE - Lightyears Ahead

© www.heavyhardes.de