9 Headbänga online
21.04.2020 The Quireboys
25.04.2020 Die Bolzer
26.04.2020 Bishops Green
27.04.2020 Snake Oil & Harmony
29.04.2020 Lazuli
30.04.2020 Hinds
Reviews (10110)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Vidoll

Interview:
Voyager

Live-Bericht:
Diablo Swing Orchestra

Video:
Axenstar
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Festival-Bericht

Suffering Life Festival

mit Tankard, Avulsed, Immolation, Krisiun, Schistosoma, Sufferage, Poppy Seed Grinder, Contradiction, Suidakra, Manos, Leng Tch'e, Dawn Of Azazel, Jesus Chrysler Superskunk, Crowd, Death Reality, Weberknecht, Mastic Scum, Inhumate, A.O.K., Desaster, Totenmond, Anima Sementis, Dead Walk & Obscura

Festivalgelände Wachenroth, Wachenroth 08. - 10.06.2007

(Fotogalerien: Sufferinglife2007 Freitag, Sufferinglife2007 Samstag, Sufferinglife2007 Sonntag)

Bereits zum vierten Mal öffneten sich an diesem Wochenende die Tore zum kleinen aber feinen Suffering Life Festival in Markt Wachenroth, dem beschaulichen Örtchen in Franken. Obwohl, so klein ist das Festival inzwischen nun auch wieder nicht mehr, konnten die Veranstalter doch dieses Jahr einen gehörigen Zuschauerzuwachs verzeichnen. Fanden sich letztes Jahr noch ca. 700 Metalfans ein, so zog es dieses Jahr bereits geschätzte 1.200 Metalheads dorthin. "Schuld" daran war wohl auch die recht günstige terminliche Lage, schließlich bescherte Fronleichnam einigen ein verlängertes Wochenende, um dieses ausgiebig zum Matteschütteln zu gebrauchen.
Am Vorabend des eigentlichen Festivals war ein kleiner Warm-Up bei freiem Eintritt angesagt, bei dem Common Grave, Days Of Grace und Dei Mudda spielten. Der Heavyhardes-Abgesandte entschied sich jedoch, noch eine Nacht im heimischen Bettchen zu verbringen und erst am Freitag anzureisen.

1234Nächste Seite

Zur Übersicht
Zur Hauptseite
Werbung:

© www.heavyhardes.de