4 Headbänga online
30.09.2022 Disillusion
30.09.2022 Pallbearer
30.09.2022 Subway To Sally
01.10.2022 Obscura
02.10.2022 Kings Of Floyd
02.10.2022 Millencolin
Reviews (10352)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Acid Drinkers

Interview:
69 Chambers

Live-Bericht:
Helloween

Video:
Graveworm
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Craving For Chaos kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Craving For Chaos - Arising Disorder (EP)

Craving For Chaos - Arising Disorder (EP)
Stil: Melodic Death Metal
VÖ: Juni 2012
Zeit: 28:53
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.cravingforchaos.de

Der erste Eindruck ist schon mal nicht schlecht: die junge Münchener Band Craving For Chaos hat ihre Debüt-EP in ein schmuckes Digi-Pack mit ansprechendem Design gesteckt. Der musikalische Auftakt klingt wie die opulente Musik zu einem finsteren Science-Fiction-Streifen, ehe schwere Gitarrenriffs das Ruder übernehmen. Craving For Chaos spielen melodischen Death Metal mit gelegentlich progressivem Einschlag.
Der Einstieg mit dem Titeltrack macht sogleich ordentlich was her, der Sound baut Druck auf, ebenso wie die kräftigen Growls. Auch das folgende "Forging The Gears Of War" weiß noch zu gefallen, auch wenn ich das einläutende Riff woanders schon gehört habe. Der unvermittelt einsetzende Klargesang wirkt jedoch noch arg unausgegoren und viel zu kraftlos neben den dicken Growls. Im weiteren Verlauf der EP irritieren plötzlicher Frauengesang, ebenfalls noch entwicklungsfähig, oder ein nerviger Jazz-Einschub. An anderer Stelle werden die Songs von übertrieben vielen Breaks regelrecht zerhackstückt. Hektisch oder chaotisch wirken wieder andere Passagen, was im Grunde sehr schade ist. Denn immer wenn die Band den wünschenswerten Liedfluss erlaubt, beginnt das Material auch Spaß zu machen. Energie ist da und Potential wohl auch, man hat nur das Gefühl, dass hier erst noch alles in die richtigen Kanäle geleitet werden muss.

Dagger

3 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de