3 Headbänga online
17.07.2020 Raygun Rebels
18.07.2020 Ausverkauft
24.07.2020 Grand Massive
25.07.2020 May The Tempest
01.08.2020 Revel In Flesh
13.08.2020 Nekrovault
Reviews (10147)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Goregast

Interview:
Dibbukim

Live-Bericht:
Airbourne

Video:
Antigama
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von HIM kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

HIM - XX - Two Decades Of Love Metal

HIM - XX - Two Decades Of Love Metal
Stil: Gothic Rock
VÖ: 26. Oktober 2012
Zeit: 75:50
Label: Sony Music
Homepage: www.heartagram.com

"It's heartache every moment" - mit dieser feinen Zeile ließe sich das lyrische und musische Werk des spindeldürren, aschfahlen (so ein schönes Wort!) Männleins Ville Vallo trefflich zusammenfassen. Denn bei HIM gings eben schon immer um Herzschmerz, Melancholie, finstere Leidenschaften und Sehnsucht, und das alles verpackt in das ganz eigene Genre, das der Kollege schlicht als Love Metal bezeichnet.

Die hier vorliegende Werkschau spiegelt das repräsentativ wieder - 20 Jahre ist es nun her, dass die Finnen auszogen, der gar nicht so kleinen (und bisweilen weiblichen) Schar von geneigten Melancholisten den gediegenen Trübsinn zu lehren. Nachdem man nun einige Zeit nichts mehr von der Kombo hörte und für 2013 ein neues Studioalbum angekündigt ist, musste das eben als Motivation herhalten, ein Größte Hitze-Scheibchen zusammenzustellen. Wer der Kapelle ohnehin schon geneigt ist, wird mit Ausnahme des Tracks "Strange World" (ein Cover eines Songs von Ke, ja, ok, ganz nett, aber nichts Besonderes) nichts Neues finden: alle Schaffensphasen sind abgedeckt, vom ersten Megahit "Join Me" über das wunderbare, unnachahmliche "Poison Girl" bis hin zu "Right Here In My Arms", "Wings Of A Butterfly" und das Cover "Wicked Game" (ahaaa ihr wisst schon).

Was man auch als langjähriger Anhänger allerdings wiederentdecken kann ist die Faszination der Songs: atmosphärisch, melodisch, immer düsteren Inhalts, viele "ach stimmt das hatten sie ja auch!"-Effekte. Insofern für Neueinsteiger ein guter Überblick, für altgediente Recken eine schöne Auffrischung (ob man so etwas kaufen muss, bleibt dann allerdings dahingestellt). Und leider fehlt "Razorblade Romance". Aber egal, wir freuen uns einfach dass wir an solche Zeilen gemahnt werden: I did it all just for her, And love's heart is death, For me and my poison girl.

Holgi

5 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de