9 Headbänga online
26.06.2021 Decembre Noir
08.07.2021 Noopinion
09.07.2021 Fine And Great
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10251)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Dr. Rock

Interview:
Poisonblack

Live-Bericht:
Way Of Darkness

Video:
Amon Amarth
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Various Artists kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Various Artists - Breaking The Silence Vol. 1

Various Artists - Breaking The Silence Vol. 1
Stil: -1
VÖ: 03. Mai 2004
Zeit: 78:29
Label: DynaLex

Sampler, die Underground-Bands die nötige Plattform bieten, um eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen, haben zur Zeit anscheinend Hochkonjunktur. Die meisten dieser Veröffentlichungen bieten auch gute bis hochklassige Ware für den kleinen Geldbeutel, ohne aber auf den schnellen Euro zu schielen.

Ähnlich verhält es sich beim Breaking The Silence Sampler, der von der sogenannten Band Unity, einer Netz-Plattform, unter's Volk gebracht wird. Der Band Unity können dabei aber nicht nur Bands (inzwischen gehören ihr mehr als 50 Bands an) beitreten und Informationen austauschen, sondern auch Magazine können sich hier anschliessen und junge Bands mit Gigdaten u.ä. versorgen. Einen stilistischen Schwerpunkt gibt es aber hier nicht, die Band Unity ist für alles offen, vom Jazz-Act über die elektronische Band bis hin zur Death und Black Combo, lässt sich so ziemlich alles finden, wobei die Metal Ecke zur Zeit allerdings dominiert. Diese Stilvielfalt spiegelt sich natürlich auch auf dem Sampler wieder, der Bands aus allen Ecken der (Metal-) Szene enthält, vom Thrash Act zur Gothic Band bis hin zum Melodic Black Metal mit Frauengesang. Midwinter, Tharsys, Exotherm oder Hatred finden sich auf Vol. 1 wieder, um nur einige zu nennen. Das besondere an der Band Unity und Breaking The Silence ist aber, dass pro verkaufter CD, die im übrigen zum billigen Single-Preis angeboten wird, ein Euro an die Nordoff / Robbins-Stiftung für Musiktherapie geht. Man unterstützt somit nicht nur neue, junge Underground-Bands, sondern hiflt auch noch gleichzeitig kranke Menschen zu heilen.

Wer aber mit den Bands noch nichts anfangen kann, sollte auf der Band Unity Homepage vorbeisurfen und da dort 24 Stunden am Tag laufende Unity-Radio anschalten und sich selbst ein Bild machen. Unterstützenswert ist das Ganze allemal!

Lord Obirah

Ohne Wertung


© www.heavyhardes.de