7 Headbänga online
26.06.2021 Decembre Noir
08.07.2021 Noopinion
09.07.2021 Fine And Great
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10252)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Greifenkeil

Interview:
Mindfield

Live-Bericht:
Jon Oliva´s Pain

Video:
Rogash
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Wilde Jungs kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Wilde Jungs - Von Anfang Bis Jetzt

Wilde Jungs - Von Anfang Bis Jetzt
Stil: Punk Rock
VÖ: 18. Januar 2011
Zeit: 38:09
Label: Soulfood Music
Homepage: www.wildejungsband.de

Bei Wilde Jungs fällt einem zu aller erst mal der gleichnamige Song der Onkelz aus 1990 ein. Nun, ganz so lange sind die Hessen noch nicht im Geschäft, seit 2003 treiben sie ihr Unwesen und haben sich bereits einen ordentlichen Ruf erspielen können. Anfänglich war man noch als Trio unterwegs, inzwischen ist man jedoch zu einem Quintett gewachsen.
Der oben genannte Vergleich (und wohl auch die Namenswahl) kommt nicht von ungefähr, Wilde Jungs bedienen klar die gleiche Zielgruppe. Sei es nun das Besingen harter Zeiten ("Auf Und Davon") oder die Liebe zum Volkssport Nummer Eins, dem Fußball ("Frankfurter Jungs"). Doch hier stumpf von einem Plagiat zu sprechen, wird den Jungs nicht (mehr) gerecht, auch wenn das Organ von Frontsau Tyson sich manchmal arg nach Kevin Russell anhört.
Von Anfang Bis Jetzt stellt kein neues Album der Hessen dar, vielmehr hat man alte Songs in ein neues, zeitgemäßes Gewand gepackt. Leider liegt mir zum Rezensieren jedoch das neue Album nur auszugsweise vor (darum auch die genannte Spielzeit nicht allzu genau nehmen).
Dass die Jungs so manche Perle im Gepäck haben, zeigt gleich der Opener "Himmel", der mit einem wirklich eingängigen Refrain sofort punkten kann, irgendwie bekommt man diese Melodie einfach nicht mehr aus dem Kopf. Bei "Auf Und Davon" geht es ums Zahlen oder Geschlagen-werden, bevor man gar nicht nette Worte für die Ex-Freundin parat hält ("Danke Schlampe"). Danach wird es düster, langsam und bedrohlich nähert sich der "Glaube". Das es auch ganz anders geht, zeigt das "Kreuzberglied", fernab von ernsten Themen. Ruhiger wird es bei "Sehnsucht", bevor "Alte Geschichten" wieder ordentlich nach vorne los rocken. Dieser Song hat eine ganz klar erkennbare Onkelz-Schlagseite, und das sowohl vom Text als auch vom Aufbau her. Passend dazu hat man "Frankfurter Jungs" an den Anschluss gepackt, eine Ode an Eintracht Frankfurt (und die seligen Zeiten, als dieser Verein noch was gerissen hat).
Wie bereits erwähnt stellt Von Anfang Bis Jetzt kein neues Album dar, aber wer auf guten erdigen Deutschrock steht, kann sich mit diesem Album einen guten Überblick über das bisherige Schaffen der Hessen verschaffen.

Ray

5 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de