12 Headbänga online
20.04.2021 Orphaned Land
22.04.2021 El&auml
23.04.2021 Lord Bishop
25.04.2021 Wolfheart
26.04.2021 Blaze Bayley
07.05.2021 The Disaster Area
Reviews (10233)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Lividity

Interview:
Temple Of Baal

Live-Bericht:
Subsignal

Video:
Godslave
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Zero Mentality kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Zero Mentality - Black Rock

Zero Mentality - Black Rock
Stil: Hardcore/Rock
VÖ: 09. Oktober 2009
Zeit: 35:41
Label: Let It Burn Records
Homepage: www.zeromentality.com

Es gibt ja immer mal wieder Scheiben, die hört man sich dreiundzwölfzig Mal an und weiß dann immer noch nicht so recht, was man davon halten soll. Zero Mentalitys Black Rock ist so ein Vertreter dieser Zunft. Musikalisch als rotziges Rock Album mit Hardcore-Anleihen aufgesetzt und mit einigen musikalisch durchaus überzeugenden Titeln ausgestattet, kann mich der Drittling der Ruhrpottler trotzdem nicht so recht überzeugen. Das liegt nicht an den treibenden Riffs, auch nicht an der düster gehaltenen Atmosphäre oder den teils eigenwilligen Songstrukturen. Nein, all das sorgt an sich dafür, dass auf Black Rock massig Stimmung aufkommt. Ein Problem habe ich allerdings mit der stark akzentuierten Aussprache der englischen Texte und der merkwürdigen Betonung mancher Worte und Phrasen in den deutschen Songs. Beides sorgt dafür, dass sich mir die Nackenhaare aufstellen und ich mich nicht auf die Stücke einlassen kann. Dabei finden sich mit "Feature Dich Selbst", "Electric Lips", "No Salaam, No Shalom" oder "Das Ende Vom Lied" musikalisch durchaus als erstklassig zu bezeichnende Tracks auf dem Silberling, die vom Start weg überzeugen können. Auch das Zusammenspiel von harten, corelastigen Songs, ruhigen, fast balladesken Stücken und groovigen Rockstampfern steht dem Fünfer gut zu Gesicht und sorgt dafür, dass die Jungs sich von der Konkurrenz abheben können. Wenn ich nun auch mit dem Gesang noch etwas anfangen könnte, würde ich von einem absolut überzeugenden und gelungenen Album sprechen, so spare ich mir eine Wertung und empfehle eventuellen Interessen eine ausgiebige Hörprobe.

JR

Ohne Wertung


© www.heavyhardes.de