9 Headbänga online
26.06.2021 Decembre Noir
08.07.2021 Noopinion
09.07.2021 Fine And Great
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10251)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Dr. Rock

Interview:
Poisonblack

Live-Bericht:
Way Of Darkness

Video:
Amon Amarth
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Thou Art Lord kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Thou Art Lord - DV8

Thou Art Lord - DV8
Stil: Black Death Metal
VÖ: 30. November 2002
Zeit: 40:59
Label: Black Lotus Records
Homepage: www.thouartlord.tk

Zehn Jahre ist es her, dass The Magus (Necromantia) und Sakis (Rotting Christ) "Thou Art Lord" gegründet haben. Nun lässt das griechische All-Star-Projekt wieder von sich hören, wobei sich die beiden diesmal Seth und Akis K. von Septic Flesh ins Boot geholt haben. Mitte der Neunziger wirbelten die Jungs schon einmal mächtig Staub auf, doch das Ganze wurde wieder auf Eis gelegt um Ende 2002 mit einem Paukenschlag wieder auf der Bildfläche zu erscheinen.
"Thou Art Lord" lassen es auf "DV8" ordentlich krachen und präsentieren uns einen gelungenen Mix aus Old-School Death- und Black-Metal. Simpel und ohne grossartige technische Schnörkel, roh und voll auf die Zwölf, so, wie es sich viele vielleicht schon öfter gewunscht haben. Es erfreut umso mehr, dass die Produktion hier zwar roh, aber dennoch druckvoll und klar ausgefallen ist, passt ausgevorzüglich ;-). Und so wummern uns neun hochkarätige Songs entgegen, die sich gewaschen haben und höchst effizient dafür sorgen, dass die Rübe kräftig geschüttelt wird.

Lord Obirah

5 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de