7 Headbänga online
18.06.2021 Chris Bay
22.06.2021 The Ocean
26.06.2021 Decembre Noir
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10248)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Negura Bunget

Interview:
White Skull

Live-Bericht:
Marduk

Video:
Deadlock
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Van Langen kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Van Langen - Zeychen Der Zeyt

Van Langen - Zeychen Der Zeyt
Stil: Medieval Metal
VÖ: Mai 2005
Zeit: 73:41
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.vanlangen.de

Was die Münchner Van Langen mit Zeychen Der Zeit vorlegen, darf man getrost als eines der herausragenden Alben des Jahres bezeichnen; wenn man die Scheibe als Gesamtpaket betrachtet, stimmt einfach alles.

Rockende Gitarren, uralte Melodien, orientalisch anmutende weibliche Vocals und die rauhe Gesangsstimme von Frontmann Marcus geben dem Album eine ganz besondere Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Bereits der Titelsong zeigt die Stärken der Scheibe: Solide Gitarrenarbeit, Sinn für Melodie und gute Arrangements. Zu Recht könnte man einwenden, dass der Markt der Mittelalterbands mittlerweile arg überfrachtet ist und das wahrlich keine Neuerung mehr darstellt. Doch das würde dem Album nicht gerecht werden; Van Langen haben mit Zeychen Der Zeyt einen eigenen Sound etabliert, den man sofort auf Anhieb erkennt, eine Eigenschaft, die man nicht jeder Band zuschreiben kann.
Die Lyrics des Albums sind sehr exotisch gewählt. Nicht nur das "genreübliche" Latein, sondern auch Mittelhochdeutsch und Altfranzösisch kommen zur Sprache, was für den Durchschnittshörer die Texte nicht leicht zugänglich macht. Krönendes Stück der Scheibe ist die Interpretation des Palästinalieds, welches von der Band in einem eigenen Projekt besonders gewürdigt wird. Natürlich wurde die bekannte Melodie schon in dutzenden Variationen gespielt, dennoch stellt diese Version eine besonders interessante Variante dar, was nicht nur den verruchten Vocals von Sängerin Sabine zuzuschreiben ist, sondern auch den detailverliebten Arrangements.
Stimmungsmäßig ist die CD wild-melancholisch, behält aber einen gewissen fröhlichen Unterton. Man merkt einfach, dass hier eine Gruppe noch mit Freude an der Arbeit ist.
Der Sound der Scheibe ist glasklar und bietet zu keinerleich Kritik Anlass. Anbetracht der Vielzahl an verschiedenen und exotischen Instrumenten wie Dudelsack, Sithar oder Doppelflöte ist das auch dringend notwendig. Mit an die 70 Minuten Spielzeit lässt man sich auch hier alles andere als lumpen.
Zu erwähnen wäre noch, dass mit Asis Nasseri und Michael Stapf von Haggard hochkarätige Gastmusiker mitgewirkt haben. Zeychen Der Zeyt ist ein starkes, auf den ersten Blick nicht leicht zugängliches Album, das eine Band mit sehr viel Eigenständigkeit auf dem Weg nach oben zeigt.

Robert

6 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de