11 Headbänga online
26.06.2021 Decembre Noir
08.07.2021 Noopinion
09.07.2021 Fine And Great
10.07.2021 May The Tempest
10.07.2021 Baby Of The Bunch
16.07.2021 Megaton
Reviews (10251)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Dr. Rock

Interview:
Poisonblack

Live-Bericht:
Way Of Darkness

Video:
Amon Amarth
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Virgin Steele kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Virgin Steele - II Guardians Of The Flame (Re-Release)

Virgin Steele - II Guardians Of The Flame (Re-Release)
Stil: Heavy Metal
VÖ: 23. September 2002
Zeit: 67:15
Label: Sanctuary Records
Homepage: www.virgin-steele.com

Virgin Steele-Arbeitswahn die Vierte (dieses Jahr!):

Neben VS I ist "Guardians of the Flame" der zweite Re-Release von Virgin Steele und hält wie auch VS I ziemlich viele Schmankerl bereit. Neben 10 regulären Songs (u.a. Don't say Goodbye, A Cry in the Night, Guardians of the Flame, Metal City) enthält es auch noch 3 Bonustracks, ein Interview (Sehr peinlich, da man David im Alter von 17 Jahren im Hintergrund singen hört!!) und ein Live-Stück (sehr amüsant, da es von einem Videofilm gemastert ist).

Was mir an "Guardians..." (zweites reguläres VS Album) viel besser gefällt als an VS I, ist die viel bessere Aufnahmequalität der Songs, die Qualität der Songs überhaupt und Davids Gesang wird jetzt auch weitaus erträglicher (mit Ausnahmen *g*). Dieses Album enthält einem Hit nach dem anderen und dürfte so ohne Problem jedem VS Fan gefallen.

Das einzige Problem ist, daß 6 Songs dieses Album schon auf "Book on Burning" vorhanden sind und sich somit einige Überschneidungen ergeben.

Das sollte allerdings kein Grund sein, sich dieses Monumentalwerk nicht zuzulegen, denn es würde in jedem VS "Haushalt" eine klaffende Lücke darstellen. Also, ab in den Plattenladen und kaufen!

Thorsten

6 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de