6 Headbänga online
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
21.11.2020 Tanzt! 2020
02.12.2020 Marduk
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 Nightwish
Reviews (10187)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Afgrund

Interview:
Dorrn

Live-Bericht:
Bang Your Head!!!

Video:
Manzana
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Chalice kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Chalice - Shotgun Alley

Chalice - Shotgun Alley
Stil: Melodic Metal
VÖ: 21. Oktober 2005
Zeit: 48:33
Label: Massacre Records
Homepage: www.chalice.de

Gegründet wurde Chalice Anfang der Neunziger Jahre. Die Richtung, die die Jungs einschlagen wollten war groovender Melodic-Metal mit internationalem Anspruch. Unter anderem war Chalice mit Saga, Nazareth und Doro auf Europa-Tourneen.
"Bei der Vermarktung unseres letzten Albums Chameleonation ist vieles schief gelaufen, so dass wir anschließend nicht auf Tour gehen konnten. Deshalb hatten wir eine Menge Wut im Bauch, aus der heraus ist das neue Album Shotgun Alley entstanden." erklärt Sänger Gino Naschke die Hauptenergiequelle der vergangenen Monate und den Wechsel zu Masscare Records.
Also ich muss schon sagen, wenn alle Bands mit Wut im Bauch solche Alben herausbringen, wie die Hamburger Melodic-Rock-Band Chalice - dann sollten die Labels ihre Bands mehr ärgern! Denn in dieser Scheibe steckt ordentlich Wumms dahinter. (So viel, dass mein Nachbar wieder mal Sturm geläutet hat bei mir - was soll's.) Die Gitarrenwand beeindruckt genauso wie der Gesang. Absoluter Wiedererkennungswert!!! Sehr löblich ist auch, dass weniger Keyboards dafür mehr Aggressivität in die Songs eingebaut wurde. Die Melodien und die oft mehrstimmigen Refrains gehen gut ins Ohr, die Soli sind mal bluesig, mal metallisch. Auch von der Geschwindigkeit wird Abwechslung groß geschrieben.
In "Shadow Of My Soul" oder "Twisted Lover" packen sie die Dampfwalze aus und rocken sich die Finger wund, an anderer Stelle ("The Opera Burns") zeigen sie sich episch und tiefsinnig. Auch eine Akustik-Ballade "Make A Cross" ist auf der Scheibe zu finden.

Inhaltlich dokumentiert die Band, dass sie weit über den Tellerrand reiner Klischee-Texte hinausblicken kann. In "King Of Neighbourhood" setzen sich die Musiker kritisch mit der amerikanischen Außenpolitik auseinander und beklagen in "Hollywood Daze" die zunehmende Oberflächlichkeit westlicher Gesellschaften.

Lohnend ist es übrigens auch das neue Album zu kaufen, da "Shotgun Alley" als Doppel-CD inklusive einer kostenlosen Bonus-Scheibe erscheint. Im Verbund mit den brandneuen Songs spendieren Chalice ihren Fans eine Best-Of-Compilation mit den besten Stücken aller bisherigen Veröffentlichungen. Leute greift zu!
Rock on!

Tine

5 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de