11 Headbänga online
02.12.2020 Wird verlegt - Marduk
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 The Disaster Area
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
Reviews (10196)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Horizon Ablaze

Interview:
Chimaira

Live-Bericht:
Unheilig

Video:
Crash Diet
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Meliah Rage kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Meliah Rage - Barely Human

Meliah Rage - Barely Human
Stil: Power Metal
VÖ: 27. September 2004
Zeit: 44:00
Label: Escapi Music
Homepage: www.meliahrage.com

Man mag es kaum glauben, manche haben es schon vergessen und meine Generation weiss davon sowieso nur aus Mythen und Legenden: es gab tatsächlich mal eine Zeit, in der Metallica eine richtige Metalband waren. Es war eine glorreiche Zeit, die vier mindestens ebenso glorreiche Alben gebar. An eben jene Zeit lehnen sich Meliah Rage gerne mal an. Die Band wird das aber sicher nicht zum ersten mal machen, wuselt sie doch schon seit 1985 in der Szene umher. Deswegen kann ich mir lebhaft vorstellen, dass sie mit ihren früheren Alben einen ähnlichen Kurs gefahren sind und sich irgendwo zwischen Thrash, Speed und Heavy Metal eingenistet haben. Hoffentlich aber etwas beschwingter und inspirierter, denn die Songs auf Barely Human sind zwar durchaus nett anzuhören (allen voran der Opener "Hate Machine"), warten aber weder mit Überraschungen noch mit Highlights auf. Hier ein bisschen schneller, da ein bisschen ruhiger, mal hart mal soft, alles nicht schlecht aber auch nix besonderes. Wobei man aber auch anmerken muss, dass die Akustikpassagen ausnahmslos schmalziger sind als ein Fass Walfischtran. Kaum auszuhalten.
Unterm Strich ist Barely Human ein passables, aber nicht allzu aufregendes Album geworden. Nichts, was mir den Pelz von den Klöten zieht, aber auch weit davon entfernt, unbrauchbar zu sein. Das als Bonus CD beigelegte 1992er Demo Unfinished Business kann man mit dem gleichen Satz ebenfalls ausreichend umschreiben.

Erinc

3 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de