8 Headbänga online
Reviews (10187)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Shattered Realm

Interview:
Agathodaimon

Live-Bericht:
Battle Beast

Video:
Born Of Fire
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Interview

English VersionInterview mit Dreamland (29.01.2007)

Logo Dreamland

Die Schweden Dreamland konnten 2005 mit ihrem Erstling Future's Calling bereits die ersten guten Kritiken einfahren. Mit Eye For An Eye steht nun der Nachfolger am Start. Was es mit einer kleinen Kurskorrektur und einer personellen Änderung auf sich hat, gilt es zu mit dem sympathischen Sänger Jake E. zu klären.

HH: Hi Jake! Erstmal Glückwunsch zu eurem Album! Wie geht's euch?

Jake E: Danke, Mann! Mir geht's gut, bin vielleicht etwas unruhig, und ich denke ich rede für die gesamte Band wenn ich sage, dass ich rausgehen, unsere Fans treffen und unsere neuen Songs live spielen will!

HH: Habt ihr schon Reaktionen auf Eye For An Eye bekommen?

Jake E: Ja, haben wir und die meisten davon waren sogar verdammt gut. Aber ich denke wir müssen abwarten und dann sehen bis das Album veröffentlicht worden ist bis wir etwas über die Reaktionen sagen können, die am meisten für uns bedeuten, und das sind natürlich die Reaktionen der Fans.

HH: Wie lange habt ihr dieses Mal für das Songwriting gebraucht?

Jake E: Schwer zu sagen, wir fingen an im Februar/März neues Material zu schreiben und dann hatte ich eine starke Phase. Ich denke ich habe 14 Lieder während einer sehr kurzen Zeitperiode geschrieben, aber dann vergingen ein paar Monate bis wir die Songs wieder anhörten und wir alle erkannten, dass einige der Lieder nicht gut genug waren. Zu dieser Zeit hatte ich überhaupt keine Inspiration, aber Eric und Jesse hatten viele Ideen, also nahmen wir ein paar neue Lieder auf, es gab aber noch so viel zu tun mit den Gesangslinien und den Texten aber es kam einfach nichts aus meinem Kopf raus. Also packte ich mein Zeug und ging für einen Monat nach Italien und das half mir wirklich, meine Inspiration zurück zu bekommen! Als ich Ende September zurückkam, schlossen wir die Vorproduktion ab und ein paar Wochen später fingen wir zusammen mit Andy und Joacim mit den eigentlichen Aufnahmen an.

HH: Was auffällt ist die Änderung im Sound, es kommt etwas düsterer und progressiver rüber, noch dazu gibt es keine echte Ballade, war das Absicht?

Jake E: Ja, das stimmt. Ich denke die Antwort darauf ist, dass wir sicherer damit sind was wir jetzt tun wollen und gleichzeitig ist es zwei Jahre her seit wir Future's Calling aufgenommen haben. Und ich denke, das ist eine natürliche Entwicklung unserer Musik. Wir hatten eigentlich ein paar Ideen für eine Ballade aber wir haben uns entschlossen, diese für dieses Album wegzulassen.

HH: Das Cover ist auch bei weitem dunkler gehalten, stammt es wieder von Marko Jacobi?

Jake E: Ja das ist es! Wir lieben wirklich was dieser Kerl macht! Und ich denke das Cover repräsentiert die Musik auf dem Album auf eine perfekte Weise.

HH: Und wenn mich nicht alles täuscht ist es die gleiche junge Dame wie auf eurem Debutalbum? Wird sie jetzt zu einer Art Maskottchen bei euch? :-)

Jake E: Natürlich ist sie es :-) So lange sie in dieser Form bleibt sehe ich überhaupt keinen Grund irgendjemand anderen auf unseren Covern zu haben, du etwa? :-)

HH: Den Posten am Schlagzeug hat Jesse Lindskog übernommen, wie kam es zu dieser personellen Änderung?

Jake E: Wir kannten ihn seit ein paar Jahren, wir benutzen den gleichen Proberaum wie seine andere Band Dragonland und nachdem wir die Aufnahmen für unser letztes Album abgeschlossen hatten, bekam unser ehemalige Schlagzeuger Marcus Sköld eine Anfrage ob er der Leadsänger in einer schwedischen Band namens Reissue sein wolle. Und weil er eigentlich anfänglich Sänger war, hat er sich dazu entschlossen die Drums zur Seite zu stellen und ist nun stattdessen ein Frontmann! Dann war Jesse erste Wahl für uns. Mats, Eric, Jesse und Oscar Dronjak von Hammerfall haben zusammen auch eine Tribute Band, die Metal Monarch heißt, und so wissen bereits ein paar Mitglieder mit was für einem großartigen Drummer sie spielen!

HH: Hat sich diese Änderung auch im Songwriting bemerkbar gemacht oder ist alles beim alten geblieben?

Jake E: Ja, Jesse hat sogar zwei eigene Songs auf diesem Album und er weiß wirklich wie man großartige Metalsongs produziert. Jesse ist ein großer Iron Maiden Fan und vielleicht kann man das an seinem Songwriting merken.

HH: Auf was bezieht sich euer Albumtitel?

Jake E: Die Frage musst du dem Mädchen auf dem Cover stellen, sie hat die Pistole in der Hand. Nein, ernsthaft, wir kämpfen, damit wir in diesem Geschäft bleiben und ich denke der Albumtitel ist diesbezüglich großartig.

HH: Wovon handeln dieses Mal eure Lieder? Kannst du bitte zu den einzelnen Liedern etwas erzählen?

Jake E: Ich ziehe es eigentlich eher vor, wenn sich der Zuhörer beim Lesen der Lyrics seine eigene Meinung bildet, aber ich werde meine Gedanken mit euch teilen:

Eye For An Eye: Wenn du von etwas abhängig bist, ist es die Hölle davon los zu kommen. Als es zu mir kam, war ich süchtig nach Flipperautomaten. Aber ich habe Leute schon gegen schlimmere Sachen als flippern kämpfen gesehen.

Carousel Of Pain: Wo auch immer du hingehst wird dich deine Vergangenheit verfolgen wenn du sie nicht bewältigst.

Reverse Deny: Es geht um jemanden, der einen großen Fehler gemacht hat, der von seinen/ihren selbstsüchtigen Aktionen verursacht wurde, der nicht nur ihn/sie mit einbezieht sondern auch noch andere Menschen in der Umgebung. Und wenn man seinen Fehler erkannt hat, ist es zu spät ihn auszubessern.

Secret Signs: Religiöse Probleme werden gelöst indem man seinen Nachbarn tötet. Weltführer beginnen mit Kriegen um die Welt vor Massenvernichtungswaffen zu retten um an Benzin für ihre Autos zu kommen. Vor 50 Jahren endete der zweite Weltkrieg aber es scheint als ob wir immer noch ganz am Anfang stehen!

Chosen Ones: Wenn du dich entscheidest was du im Leben tun willst, kämpfe dafür auch wenn du wiederholt Rückschläge einstecken musst. Dein Tag wird kommen!

Spread Your Wings: Du bist einsam, ernsthaft und schüchtern und du beobachtest dieses Supermodel an der Bar aber du traust dich nicht sie anzusprechen. Also entschließt du dich 20 Biere zu kippen und wachst am nächsten Morgen ohne Gedächtnis auf, Seite an Seite mit der Großmutter von jemand anderen :-) Einfach ein Lied über Bedauern :-)

Shadows In the Night: Ich denke jeder will einen Ort haben wo er hingehen kann und wo all seine Probleme verschwinden! Zumindes ich wollte sowas!

Heavenly Designed: Es gibt Leute in dieser Welt, die alles haben, was man haben kann, aber sie wollen noch mehr!

Children Of Tomorrow: Wir alle sind uns der Umweltprobleme bewußt aber wir hoffen dass jemand anders auf die Probleme schauen kann, aber letztendlich warden es unsere Kinder sein, die unsere Unordnung beseitigen müssen!

Forever And Ever: Ein Tribut-Lied an den Heavy Metal!

Revolution In Paradise: Es ist ein Geschenk an die Zuhörer, die Bedeutung selbst herauszufinden!

HH: Gibt es schon konkrete Tourpläne?

Jake E: Wir haben momentan noch nichts gebucht aber falls uns jemand sehen will, zögert nicht uns zu kontaktieren! Aber hoffentlich werden wir auf ein paar Sommerfestivals dieses Jahr spielen!

HH: Vielen Dank für das Interview! Gibt es noch etwas das du loswerden möchtest?

Jake E: Danke für deine Fragen und ein tolles Interview! Ich will unseren Fans da draußen Hallo sagen, und ich hoffe dass euch unser neues Album gefällt. Uns schon! Ich hoffe wir werden euch alle auf Tour sehen!

Andi


© www.heavyhardes.de