9 Headbänga online
29.09.2018 Kamelot
29.09.2018 Primal Fear
30.09.2018 The Rasmus
30.09.2018 Megaherz
02.10.2018 Primal Fear
04.10.2018 Master
Reviews (9996)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Ring Of Fire

Interview:
The New Roses

Live-Bericht:
Beyond The Void

Video:
Crimson Falls
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Heavyhardes.de präsentiert:

Wacken Open Air 2018 vom 02. bis 04. August

Bands für Wacken 2018

Für die einen ist es der Geburtstag, für die anderen eher Weihnachten und für manche vielleicht das traditionelle Schweinskopfessen im hiesigen Schützenverein. Für etwa 75.000 Metalheads aus aller Welt ist es jedoch das Wacken Open Air: jenes Ereignis im Jahr, auf das man sich am meisten freut und bis zu dem man die Tage nach unten zählt. Zum Glück hat sich die Problematik mit dem frühen Ausverkauf des Festivals mittlerweile von selbst gelöst. Zwar gab es letzten Endes auch 2017 keine Tickets mehr, dieser Zustand trat aber erst kurz vor dem Veranstaltungstermin ein, so dass man nicht schon ein Jahr im Voraus seine Eintrittskarte sichern musste. Auch in diesem Jahr sind die gefragten Stücke aus Karton noch auf offiziellem Weg erhältlich, was die unverschämten Wucherpreise, die nun über Jahre hinweg auf dem Schwarzmarkt verlangt wurden, in die Schranken weist. Gut so.

Ob die Veranstalter 2018 auch wieder ihr letztes Ticket an den Mann bringen, wird sich zeigen. Die Wetterkapriolen der letzten drei Jahre dürften sicherlich manch einen eher zartbesaiteten Festival-Touristen vergrätzt haben. Aber der harte Kern hält durch - gar kein Zweifel!

Wer auch dieses Jahr wieder die Reise in den Norden der Republik antritt, den erwarten jede Menge bekannte Acts und Perlen aus der Newcomer-Szene, die allesamt ihr Bestes geben werden, um die Äcker der norddeutschen Ebene in einen Hexenkessel zu verwandeln.

An erster Stelle sind das natürlich Judas Priest, die sich zum dritten Mal die Ehre geben und ihr aktuelles Epos Firepower vorstellen. Auch Nightwish und In Flames waren schon etliche Male zu Gast und sind immer wieder Garant für grandiose Shows. Die schwedischen Maskenträger von Ghost sind seit einiger Zeit in aller Munde und werden dieses Jahr erstmals das Wacken rocken. Nicht zu fassen - auch Ostfrieslands Kult-Komiker Otto Walkes steht heuer im Line-Up. Da darf man gespannt sein, was er mit seiner Band Die Friesenjungs so abziehen wird.

Daneben ist natürlich auch 2018 wieder für jeden Geschmack etwas dabei und das Billing ist ja außerdem noch nicht komplett. Die vermeintliche Hauptattraktion, nämlich das musikalische Programm, ist für viele aber ohnehin schon längst zur Nebensache geworden.

Im Vordergrund steht - neben dem fröhlichen Miteinander unter Gleichgesinnten - die scheinbar unerschöpfliche Masse von angebotenen Freizeitaktivitäten: ein riesiger Metalmarkt, Food und Nonfood bis zum Abwinken, der original oberbayerische Biergarten, Cocktailbars, Ritterspiele, Wrestling-Kämpfe, Solo- und Strip-Darbietungen, Poker, aber auch Kunstausstellungen und aufwändige Skulpturen an allen wichtigen Punkten des Geländes!

Kurz: beim W:O:A geht es um die Atmosphäre, ums Eintauchen in ein Paralleluniversum, dass trotz der mittlerweile zahlreich auf dem Gelände vertretenen Touristen am Ende immer noch für den Metal-Fan geschaffen wurde. Das mediale Interesse an der Veranstaltung kam mit den Jahren ja irgendwie von selbst und ist nach wie vor gigantisch. All jene, die aus irgendeinem Grund nicht vor Ort sein können, haben gute Chancen, dass die wichtigsten Konzerte wieder im Fernsehen übertragen werden. Eine Zusammenfassung der Geschehnisse wird außerdem auch bei uns zu lesen sein - natürlich nur, wenn man uns wieder rein lässt...

In diesem Sinne: bis August, rain ör shine!

www.wacken.com

www.metal-battle.com

www.wackenradio.com

Zur Hauptseite


© www.heavyhardes.de