9 Headbänga online
26.07.2017 Prong
27.07.2017 Death Angel
29.07.2017 Rock The King Festival
23.08.2017 Converge
10.09.2017 The Pineapple Thief feat. Gavin Harrison
22.09.2017 Metal Im Woid Festival
23.09.2017 Kaiser Franz Josef
MinReviews (9908)
MinNavigation
MinKommentare
MinArtikel des Tages
Review:
A Sickness Unto Death

Interview:
Reckless Tide

Live-Bericht:
Destruction

Video:
Pure Inc.
MinRSS RSS
MinAtom Atom
MinIn eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Heavyhardes.de präsentiert:

Wacken Open Air 2017 vom 3. bis 5. August 2017

Bild von Wacken 2016

Wacken... seit Jahren, eigentlich seit Jahrzehnten, ist dieser kleine Acker im Norden unserer Republik für eine kurze Zeit der Mittelpunkt des schwermetallischen Musikgeschehens. Dann nämlich, wenn jährlich Anfang August allerlei Gesellen aus aller Herren Länder genau dorthin pilgern, um dem Gott des Heavy Metal ihr Opfer in Form von durchzechten Nächten, morgendlichen Katern und heiseren Kehlen darzubringen. Hierzu kommen Große wie Kleine, Dicke wie Dünne, Langhaarige wie Glatzenträger zusammen um einfach eine geile Zeit zu haben. Diesen ist eines gemeinsam: der Geschmack für harte Musik. Gut, seit einiger Zeit gesellen sich auch ein paar Touristen unter die Besucher, die mit unserem Sound eher weniger anzufangen wissen, aber wie heißt es doch so schön: nobody's perfect. Vielleicht wird der ein oder andere ja auch bekehrt. Dabei musste man in den vergangenen Jahren wahrlich schnell sein, war das W:O:A doch stets schon kurz nach Vorverkaufsstart für das nächste Jahr ausverkauft. Für dieses Jahr gestaltet sich dieser VVK jedoch etwas zäh, was wohl an der nicht ganz unbeträchtlichen Preissteigerung liegen mag. Der Veranstalter verspricht hierfür jedoch ein komplett überarbeitetes Infield, um nicht wieder im berühmt-berüchtigten Wacken-Schlamm zu versinken. Wir werden uns (hoffentlich) davon überzeugen, dass diese Maßnahmen entsprechend gefruchtet haben.

Bild von Wacken 2016

Musikalisch wird auch dieses Jahr wieder eine Menge geboten, von A bis Z (eigentlich genaugenommen aktuell bis W) reicht hier die Palette der Bands. So haben sich Avantasia mit einer großen Show angekündigt und auch Volbeat, die von ausverkaufter Halle zu ausverkaufter Halle pilgern, werden wohl für reichlich Bewegung vor der Mainstage sorgen. Fans dunklerer Klänge werden sich wohl eher zu Mayhem oder Morbid Angel einfinden. Das Konzept der vielen Bühnen hat sich in den letzten Jahren bereits bewährt, um auch wirklich für jeden Geschmack das Passende bieten zu können, auch wenn die Wege von Jahr zu Jahr länger zu werden scheinen (oder erscheint dies nur aufgrund des zunehmenden Alters des Schreiberlings so?).

Wie dem auch sei, wir sehen uns wieder im August im hohen Norden, wenn es wieder heißt: Wacken, rain or shine. Wir sind gespannt, ob Petrus seine Schleusen weit öffnen wird oder ob er diesmal ein Einsehen hat.

Aktuelle und umfassende Informationen findet ihr wie immer auf der Wacken-Homepage.

Zur Hauptseite


© www.heavyhardes.de