9 Headbänga online
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
09.12.2021 The Hives
10.12.2021 Kalapi
10.12.2021 Milking The Goatmachine
10.12.2021 Eclipse
Reviews (10286)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Various Artists

Interview:
Mosfet

Live-Bericht:
Sick Of It All

Video:
Lamb Of God
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Bullet For My Valentine kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Bullet For My Valentine - The Poison - Live At Brixton January 28th 2006 (DVD)

Bullet For My Valentine - The Poison - Live At Brixton January 28th 2006 (DVD)
Stil: Metalcore
VÖ: 27. Oktober 2006
Zeit: ca. 140 min.
Label: Gun Records
Homepage: www.bulletformyvalentine.de

Die Sternschnuppen am Metalcore-Himmel, Bullet For My Valentine, hatten erst zwei EPs und ein Album sowie eine Single veröffentlicht, als sie im Januar 2006 auf dem Kerrang!-Festival in der Brixton Academy den hier auf Konserve vorliegenden Auftritt spielten. Die Reaktionen, die hier - richtig gut - eingefangen wurden, legen nahe, dass Bullet For My Valentine mit diesen wenigen Zeugnissen eine größere Fanschar an sich binden konnten als so manch etablierte Band, die ein weniger finanzkräftiges Label und einen weniger trendigen Sound im Rücken hat.

Zuerst natürlich das titelgebende, gut einstündige Konzert. Das künstlerisch in Schwarz/Weiß gehaltene Intro gibt einen guten Einblick in die Nervosität dieser doch noch recht jungen Band direkt vor ihrem großen Auftritt. Diese Nervosität merkt man ihnen auf der Bühne dann aber nicht mehr an. Souverän und engagiert geben sie ihre zwölf Lieder zum Besten. Sänger/Gitarrist Matt Tuck, der durch das Mikro stationär gehalten wird, kommuniziert zwischen den Liedern auf angenehme und unprätentiöse Weise mit dem Publikum. Er wird flankiert von Gitarrist Michael Padget und Bassist Jason James, die, so sie nicht Gesangsteile beitragen müssen, fleißig auf der großen Bühne unterwegs sind und so Schwung in die Darbietung bringen. Außerdem hilft natürlich die aufwändige Lichtshow und der sehr gut und differenziert aufgenommene Sound, echtes Live-Gefühl in die heimischen vier Wände zu bringen. Die Kameraperspektiven sind vielfältig und setzen die Band und die Fans gut in Szene. Apropos Fans: Ich schwöre jeden Eid, dass in dieser Halle kein zahlender Zuschauer über 21,7 Jahre zu finden ist. Gruslig.

Auch die Extras der DVD können sich sehen lassen: Fünf Videos, sieben Documentaries und neun Beiträge "Bullet TV", die mal von einer Night Out und mal vom Leben im Tourbus handeln. Da sind schon einige witzige Szenen dabei. Wo nicht gesprochen wird, ist das Ganze unterlegt mit Bullet-Sound. Immer mal wieder sind die Szenen mit sehr wackliger Kamera gedreht. Allerdings ist das Bonusmaterial komplett auf Englisch und ohne Untertitel. Lyrics und eine Fotogalerie mit 51 teilweise sehr witzigen Schwarz-/Weiß-Fotos runden den Silberling aufs Angenehmste ab. Der Sound auf der Scheibe ist verfügbar in Stereo 2.0 und Surround 5.1.

Für Fans und solche die es werden wollen, sicherlich eine Sache, die ihr Geld mehr als wert ist. Ich weiß allerdings nicht, ob die Scheibe auch an über 22-jährige verkauft wird...

Kara

6 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de