10 Headbänga online
02.12.2020 Wird verlegt - Marduk
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 The Disaster Area
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
Reviews (10196)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Horizon Ablaze

Interview:
Chimaira

Live-Bericht:
Unheilig

Video:
Crash Diet
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Stampin´ Ground kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Stampin´ Ground - A New Darkness Upon Us

Stampin´ Ground - A New Darkness Upon Us
Stil: Hardcore
VÖ: 27. Oktober 2003
Zeit: 46:57
Label: Century Media
Homepage: www.stampin-ground.com

Wer von Slayer auf Wacken und auf "God Hates us All" enttäuscht wurde kann sich die Tränchen aus dem Gesicht wischen, denn Stampin' Grounds neues Album ist da!
Die englischen Rabauken sind sowas wie das uneheliche Kind von Slayer, The Haunted, Dew-Scented und Kreator auf der einen und Hatebreed, Heaven shall Burn und stinknormalem Hardcore auf der anderen Seite (scheint ne wilde Nacht gewesen zu sein). Somit steht auch die musikalische Marschrichtung fest: grooviger Thrash wird hier geboten!
Das auffälligste Merkmal ist hierbei aber die überwältigende Zahl an Slayer-Riffs und wie sich vielleicht schon ein wenig rumgesprochen hat, hab ich ein kleines Faible für eben diese Totschläger. Die Songs sind zwar nicht schnell, haben aber eben jene ehrliche angepisste Power, die man bei gutem Thrash erwartet. Und wenn das ganze auch noch so kraftvoll produziert ist wie hier, gibt es fast keine Gründe sich die Scheibe nicht zu holen. Es gibt auf der ganzen Platte zwar kein einziges Solo zu hören und das Gebrüll des Sängers ist auch nicht jedermanns Sache, aber Thrasher ohne Scheuklappen sollten unbedingt hier reinhören!

Erinc

5 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de