15 Headbänga online
26.02.2021 Montreal
26.02.2021 Milking The Goatmachine
27.02.2021 Growl Bowl 2021
04.03.2021 Art Of Delusion
05.03.2021 Stillbirth
06.03.2021 Die Kassierer
Reviews (10224)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Jokerscourt

Interview:
Torchbearer

Live-Bericht:
Kataklysm

Video:
Atrocity
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Stormhunter kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Stormhunter - Ready For Boarding (EP)

Stormhunter - Ready For Boarding (EP)
Stil: Power Metal
VÖ: 18. Dezember 2020
Zeit: 16:53
Label: G.U.C.
Homepage: -

Lange nicht gehört und gleich wieder gekannt! Obwohl der letzte Dreher aus dem Hause Stormhunter schon wieder sechs Jahre zurück liegt, hat sich die musikalische Ausrichtung des Balinger Fünfers nicht geändert und man musiziert auch 2020 teutonischen Power Metal in der Tradition alter Helloween, Running Wild und Blind Guardian. Fans der Band müssen sich zunächst allerdings mit einer 4-Track-EP zufrieden geben.

Ready For Boarding startet mit der Midtempo-Hymne "Crown Of Creation", deren Refrain zum Mitsingen und Fäuste empor recken animiert. Die essentielle Frage "To Beer Or Not To Beer" beantwortet die Band am besten im Kollektiv und trägt den Großteil der Lyrics als Chorus vor. Eine amüsante Nummer, die zudem noch mit feinen Gitarrenleads aufwartet. Metal und Bier, was will man mehr? Gewohnt angriffslustig und hymnisch zugleich feuert danach "Sharp Invaders" seine flott gezockten Riffs durch die Membrane und führt einem nur allzu schmerzlich vor Augen, was man in diesem Jahr zwischen Lockdown, Social Distancing und Sitz-Veranstaltungen so sehr vermisst. Richtig! Bei einem Metalkonzert ganz vorne mit dabei stehen, die Mähne kreisen und abfeiern. Zu guter Letzt gibt es mit "Antisocial" die bislang erste Cover-Version aus dem Hause Stormhunter zu hören. Der Trust-Hit aus dem Jahr 1980 gewann durch die englischsprachige Anthrax-Version zwar noch an Popularität, Stormhunter orientieren sich jedoch am französischen Original. Ein feines Entree aus dem deutschen Metal-Underground, diese EP! Bleibt zu hoffen, dass der Hauptgang nicht zu lange auf sich warten lässt.

Dagger

4 von 6 Punkten


© www.heavyhardes.de